Wie gefährlich Eisenmangel wirklich istDie Folgen von Eisenmangel

Welchen Folgen ein Mangel an Eisen für die menschliche Gesundheit hat und wie sich die Folgeerscheinungen des Eisenmangels konkret äußern.

Schnelle Erschöpfbarkeit und anhaltende Müdigkeit gehören zu den Folgen von Eisenmangel

Schnelle Erschöpfbarkeit und anhaltende Müdigkeit gehören zu den Folgen von Eisenmangel (Foto: racorn | Shutterstock)

Eisen – der Fitmacher für Organe und Gewebe

Eisen als Spurenelement erfüllt eine wichtige Transporterfunktion, vor allem beim Sauerstofftransport aus der Lunge zu den Organen und ins Muskelgewebe. 2/3 des im Blutkreislauf kursierenden Eisens ist an den roten Blutfarbstoff, das Hämoglobin-Protein der Erythrozyten, gebunden. Überschüssiges Eisen geht nicht verloren und wird in der Leber und im Knochenmark deponiert. Sinkt der Eisenanteil deutlich, weil beispielsweise nicht genügend Eisen aus der Nahrung nachgeliefert wird oder chronische Blutungen die Aufnahme schwächen, sind die ersten Anzeichen Blässe oder Müdigkeit und gehen häufig mit psychischen und weiteren körperlichen Befindlichkeitsstörungen einher. Der erworbene Eisenmangel, oder populistisch „Blutarmut“ genannt, zählt mit einem Anteil von ca. 80% zur häufigsten Art der Anämien. Betroffene sind vor allem Kinder im Wachstum und Frauen durch die Regelblutung und Geburten.

ANZEIGEN

Eisenmangel Folgen

Ein geleerter Eisenspeicher hat Folgen:

  • Die Betroffenen ermüden schnell (Fatigue-Syndrom), besonders Sportler zeigen eine verminderte Ausdauer. Auftretende Konzentrationsschwächen haben negative Auswirkungen auf die berufliche Leistungsfähigkeit sowie die Lern- und Merkfähigkeit.
  • Geklagt wird über Kreislaufbeschwerden, Herzrasen, Kopfschmerzen und Kurzatmigkeit.
  • Viele Patienten reagieren auf Eisenmangel mit Gereiztheit, Niedergeschlagenheit und der Neigung zu diffusen Ängsten.
  • Das Restless-Legs-Syndrom, das Phänomen der „unruhigen Beine“, zählt zu den Folgeerscheinungen auf neurologischer Ebene. Auch ein gestörtes Kälte-/Wärmeempfinden in Form von aufsteigender Hitze oder raschem Frieren kommt dabei vor.
  • Die Haut als größtes Organ leidet häufig unter Trockenheit und zeigt eine Neigung zu Rissen, sichtbar an Mundwinkelrhagaden. Noch auffälliger ist die allgemeine Blässe, auch die der Schleimhäute.
  • Vom Haarausfall sind immerhin 25% aller Frauen betroffen. Der Mechanismus, wie es bei Eisenmangel zu solchen Veränderungen, beispielsweise dem kreisrunden Haarausfall kommt, ist noch kaum erforscht. Darüber hinaus werden Nägel brüchig und bilden Rillen aus.
  • Die Schleimhäute zeigen eine vermehrte Entzündungsneigung sowie eine herabgesetzte Heilung und der Organismus eine allgemeine Infektanfälligkeit und Immunschwäche.

Eisenmangel ist reversibel

Hat sich durch Differenzialdiagnose und weitere abklärende Methoden (körperliche Symptomatik und neurologische Untersuchung) eine reine Eisenmangelanämie (also eine schwere Form des Eisenmangels) feststellen lassen, erfolgt die Therapie mit einem oralen zweiwertigen Eisenpräparat. Im Ergebnis bilden sich die Folgeerscheinungen des Eisenmangels meist vollständig zurück. Eine Umstellung der Ernährung auf Lebensmittel, die einen hohen Eisenanteil aufweisen, ist ebenfalls hilfreich und verdient eine gesonderte Betrachtung.

Sebastian Fiebiger: Leidest Du unter Eisenmangel? Wie wurde der Mangel entdeckt? Hast Du schon Symptome gezeigt? Welche? Oder hast Du nur den Verdacht unter Eisenmangel zu leiden? Wie bist Du darauf gekommen? Schreib uns Deine Erfahrungen, Ergänzungen und Fragen – direkt unter diesem Artikel, in den Kommentaren. Du hilfst damit auch anderen Betroffenen.

ANZEIGEN
2 Kommentare
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
2,69 von 1-539 Stimmen
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es erst 2 Kommentare. Schreib uns Deine Meinung!
  • 🕝 Zehra

    Hallo,ich habe gedtern meine Bluteerte erhalten,bin 24Jahre alt, weiblich und habe einen Eisenwert von 33 statt dem Wert von 50-170 … Ich weiß ehrlich gesagt nicht genau ob es jetzt „schlimm“ ist,dennoch muss ich sagen ich bin unkonzentriert,habe kaum Kraft bzw fühl mich andauetnd schwach,mir kann es bei minimalen Temperaturen Unterschiede schnell kalt werden und ya.. Ich habe mir jetzt eisentabletten geholt und hoff das es dadurch besser wird. Lg zehra

  • 🕝 Anonymous

    Also ich habe Eisenmangel und er zeigt sich bei mir dadurch das ich immer und überall müde bin mir sogar beim Sport machen kalt ist und teilweise manchmal die kleimste bewegung ausreicht damit mir richtig heiß wird. Außerdem ist es immer nachdem ich irgendwo aufstehe mir irgendwie für 3 Sekunden schwindelig und schwarz vor Augen ist und mir einfach zu allem fast die Kraft fehlt. Kopfschmerzen habe ich seit neustem auch immer öfter…

Dein Kommentar:

« Die 30 gesündesten Lebensmittel der Welt
» Die richtige Ernährung bei Eisenmangel

Trackback-URL: