Krebs Statistik
1,45 Millionen Deutsche haben Krebs

Das Robert-Koch-Institut hat gestern aktuelle Zahlen zum Krebsgeschehen in Deutschland veröffentlicht.

Krebspatienten leben heute länger und besser

Krebspatienten leben heute länger und besser (Foto: Image Point Fr | Shutterstock)

Die Statistik zeigt einen deutlichen Anstieg der Krebserkrankungen. Zwischen 1990 und 2006 ist die Zahl der Neuerkrankungen um ca. 30 Prozent gestiegen. Während 2006 rund 430.000 an Krebs erkrankt sind, erwartet das RKI für 2010 ca. 450.000 Fälle.

Insgesamt leben rund 1,45 Millionen Menschen in Deutschland mit einer Krebserkrankung. Was einen Anstieg von 40 Prozent (bei den Frauen) und 90 Prozent (bei den Männern) entspricht. Dieser drastische Anstieg ist ein deutlicher Beleg für die verbesserten Therapiemöglichkeiten und Überlebensaussichten. Der stärkere Anstieg bei den Männern erklärt sich zum Teil durch den Schluss der demografischen Lücke, die der zweite Weltkrieg gerissen hat.

Krebsregister verbessert sich

Bei den Zahlen handelt es sich bislang um Schätzungen, da noch nicht alle Bundesländer vollständige Meldungen abgegeben haben. Das Bundeskrebsregisterdatengesetz sorgt allerdings dafür, dass sich die Datenbasis stetig verbessert. Krebsregister sind deshalb so wichtig, weil sie Hinweise auf die Krebsentstehung und deren Einflussfaktoren geben.

Ergänzungen?

Sebastian Fiebiger: Weißt Du etwas über das Thema, das hier noch fehlt? Schreib uns Deine Meinung, Ergänzungen und Fragen – direkt unter diesem Artikel, in den Kommentaren. Du hilfst damit auch anderen Lesern.

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:

« Braune Fettzellen werden zum Fettkiller
» Studie: Spinat lässt Muskeln wachsen

Trackback-URL: