• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Forschung & Studien

MRT: So können Forscher Gedanken lesen

Können Forscher bald Gedanken lesen?

Können Forscher bald Gedanken lesen? (Foto: Milles Studio | Shutterstock)

In diesem Artikel: Forscher nähern sich dem Ziel, die Gedanken von Menschen lesen zu können. Noch ist die Tomographie-Technik aber der Flaschenhals.

Lesezeit: 2 Minuten

Es klingt wie ein Science Fiction Film – ist es aber nicht: Forscher der University of Berkeley sind in der Lage, an den Hirnströmen eines Menschen zu erkennen, was er gerade sieht. Mit immerhin 92 Prozent Trefferwahrscheinlichkeit ist es den Wissenschaftlern gelungen, Bilder aus den Gehirnreaktionen der Probanten zu extrahieren.

Das System erkennt Grundmotive mit hoher Trefferwahrscheinlichkeit

Das System wurde zunächst mit knapp 2000 Testbildern „trainiert“, die den Probanden markante Motive zeigten (Tiere, Häuser, Menschen, Landschaften etc.) . Die darauf erfolgende Hirnreaktion wurde gespeichert. Danach gab es für die Testpersonen 120 neue Bilder zu betrachten, die das System „erraten“ mußte. Dabei wurde immerhin eine Wahrscheinlichkeit von 72% bzw. 92% bei den beiden Testpersonen erreicht. Natürlich konnten die Forscher nicht das genaue Bild entschlüsseln, daß die Probanden vor Augen hatten. Aber sie konnten es wieder den Grundmotiven zuordnen. Also sagen, ob auf dem gesehenen Bild ein Haus, ein Mensch, ein Tier etc. zu sehen ist.

Flaschenhals Tomographietechnik

Der größte Flaschenhals zur Verbesserung dieser Technologie ist aktuell noch die Tomographie-Technik. Die Signale sind durch den Transfer durch die Schädeldecke nämlich stark verrauscht. Das läßt sich zur Zeit nur dadurch lösen, daß man jede Messung mehrfach durchführt.

Können Forscher bald Träume und Erinnerungen lesen?

Wissenschaftler gehen aber davon aus, daß es in naher Zukunft möglich sein wird, Erinnerungen und Träume auf diese Weise zu lesen. Es gibt offenbar auch Forscherteams, die mit ähnlichen Experimenten schon wesentlich weiter sind.

Deine Meinung:

Dipl.-W.Inf. Sebastian Fiebiger
Medizinjournalist

Was hältst Du von solchen Forschungen?

Findest Du sie eher beängstigend oder hältst Du sie für wichtig?

Schreib uns Deine Meinung – direkt unter diesem Artikel, in den Kommentaren. Das funktioniert auch ganz ohne lästige Anmeldung.

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Vogelgrippe: Was hilft wirklich? Wie kann man sich schützen?
» Hautkrebs Vorsorge ab Juli 2008 kostenlos