Fragen & Antworten
Ohrhygiene: Wie reinigt man seine Ohren richtig?

Wie reinigt man Ohren am besten?

Wie reinigt man Ohren am besten? (Foto: Dmitry A | Shutterstock)

Ohren sollten nach Möglichkeit nicht gereinigt werden, denn die Ohren reinigen sich selbst. Sollte sich dennoch zu viel Ohrenschmalz bilden, kann es mit einem Zipfel vom Handtuch vorsichtig entfernt werden. Grundsätzlich ist es falsch, Wattestäbchen zu benutzen. Diese richten mehr Schaden an, als dass sie etwas nutzen.

Funktion des Ohrenschmalzes

Grundsätzlich ist Ohrenschmalz notwendig für die Ohren. Es sorgt zum Beispiel dafür, dass keine Fremdkörper ins Ohr eindringen können.

Hörprobleme durch zu viel Ohrenschmalz

Produziert das Ohr zu viel Ohrenschmalz, kann es das Hören beeinträchtigen. Außerdem kann die Feuchtigkeit, die durch das Duschen oder beim Schwimmen ins Auge läuft, nicht mehr richtig aus dem Ohr herauslaufen. In einem solchen Fall muss der Ohrenarzt aufgesucht werden. Dieser entfernt mit einer kräftigen Spülung das Ohrenschmalz.

Bei einer normalen Ohrenschmalz-Produktion braucht man keine „künstliche“ Reinigung. Der Gehörgang verfügt über einen Selbstreinigungsmechanismus, so dass man die Ohren nur in den Äußeren Bereichen reinigen muss.

Ohrendusche

Wer allerdings mit einer erhöhten Ohrenschmalzproduktion geplagt ist, sollte mit seinem HNO-Arzt sprechen. Meist wird der eine Ohrendusche empfehlen, damit sich der Patient selbst helfen kann, wenn der Gehörgang mal wieder so verstopft ist, dass das Hören deutlich beeinträchtigt ist.

Die Ohrendusche ist ein kleiner Gummi-Ball mit einer Düse. Er wird mit lauwarmem Wasser befüllt, das man durch Pressen des Balls in den Gehörgang spritzt.

Ohrenkerzen

Auch wenn Verkäufer oft anderes behaupten. Ohrenkerzen sind für die Reinigung der Ohren nutzlos. Angeblich soll durch die Erhitzung der Kerze an der Spitze ein Kamineffekt entstehen. Der daraus resultierende Unterdruck, soll das Ohrenschmalz quasi absaugen. Der entstehende Unterdruck ist aber viel zu gering, um das zu leisten.

1 Kommentar 19.05.2018
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es erst 1 Kommentare. Schreib uns Deine Meinung!
  • 🕝 Sabrina

    Hallo, ich finde diesen Bericht echt klasse! Ich habe auch solche Probleme mit zu viel Ohrenschmalz gehabt. Mein Tipp, gleich vom HNO Arzt untersuchen lassen. Der weis was zu tuen ist. Lg. Sabrina

Dein Kommentar:
« Welche Schmerzmittel darf man in der Schwangerschaft einnehmen?
» Darf man in der Schwangerschaft Leber und Leberwurst essen?