Symptome und Anzeichen für die Herzenge
Angina Pectoris

Angina Pectoris

Brustschmerzen unter Belastung sind das Leitsymptom der Angina Pectoris (Foto: Image Point Fr | Shutterstock)

Die Angina Pectoris (umgangssprachlich: Herzenge / medizinisch auch: Stenokardie) ist ein plötzlich auftretender starker Schmerz in der Brustgegend, der durch eine Mangeldurchblutung des Herzens entsteht. Die typische Ursache der Angina Pectoris ist die koronare Herzkrankheit (KHK).

Eine Angina Pectoris kann aber auch durch psychische Störungen oder extreme seelische Belastungen ausgelöst werden. Eine Angina Pectoris kann sowohl unter Belastung (typisch) als auch in Ruhe (atypisch) auftreten. Ein Angina Pectoris Anfall in Ruhe ist ein medizinischer Notfall. Es droht ein Herzinfarkt.

Angina Pectoris Symptome

Die typischen Anzeichen für die Herzenge
plötzlich einsetzende starke Schmerzen in der Brust (Leitsymptom)
Brennen (ähnlich dem Sodbrennen)
krampfartiger Druck in der Herzgegend
Ausstrahlen der Schmerzen
Atemnot
Engegefühl im Brustraum
Todesangst
Schweißausbrüche
Übelkeit
Bauchschmerzen
Schweregefühl
Taubheitsgefühl in den Gliedmaßen
Erstickungsgefühl in den Gliedmaßen
Würgereiz
Schwäche

Was tun?

Lage des Herzens im menschlichen Körper

Lage des Herzens im menschlichen Körper (Abb. Lightspring | Shutterstock)

Wer den Verdacht hat, unter Angina Pectoris zu leiden, sollte unbedingt einen Arzt aufsuchen. Tritt der Anfall erstmalig auf, rufen Sie bitte sofort den Notarzt. (112) Eine Angina Pectoris ist von Laien kaum von einem Herzinfarkt zu unterscheiden und ist damit immer ein medizinischer Notfall.

Es gibt eine ganze Reihe weiterer Erkrankungen, die ein ähnliches Beschwerdebild auslösen. Darunter auch harmlose wie das Sodbrennen. Von den rund 300.000 Patienten, die in Deutschland jährlich mit anfallartigen Brustschmerzen in Kliniken eingeliefert haben, leiden jedoch rund 15 Prozent tatsächlich unter der Angina Pectoris zugrunde liegenden koronaren Herzkrankheit. Unter den gestellten Diagnosen sind weitere lebensbedrohliche Erkrankungen wie Herzinfarkte und Lungenembolien.

Patientenerfahrungen?

Dipl.-W.Inf. Sebastian Fiebiger
Medizinjournalist

Hast Du den Verdacht, dass Du unter Angina Pectoris leidest? Warum? Welche Symptome kannst Du an Dir beobachten? Warst Du schon beim Arzt? Beim Spezialisten? Welche Untersuchungen hat der veranlasst? Wie waren die Ergebnisse? Wirst Du bereits behandelt? Wie erfolgreich ist die Therapie? Hast Du Tipps oder Ratschläge für andere Betroffene? Weißt Du etwas über die Herzenge, das hier fehlt?

Schreib uns Deine Erfahrungen, Ergänzungen und Fragen – direkt unter diesem Artikel, in den Kommentaren. Du hilfst damit auch anderen Betroffenen.

Kommentieren? Wichtige Hinweise
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,17 von 1-56 Stimmen
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Grüner Star
» Alkoholentzug