Symptome und Anzeichen vergrößerter Hämorrhoiden
Hämorrhoiden

Die Symptomatik  von Hämorrhoiden  ist sehr lästig

Die Symptomatik von Hämorrhoiden ist sehr lästig (Foto: AXL | Shutterstock)

Als Hämorrhoiden werden eigentlich die ringförmigen Blutgefäßpolster bezeichnet, die den After ringförmig umschließen und – zusammen mit dem Schließmuskel – für dessen Verschluss sorgen. In der Umgangssprache werden aber Vergrößerungen eben dieser Gefäßpolster als „Hämorrhoiden“ beschrieben.

Vergrößerte Hämorrhoiden können sich mit Beschwerden wie Juckreiz, Stuhlschmieren und analen Blutungen bemerkbar machen. Hämorrhoiden treten sehr häufig auf. Rund 3,5 Millionen Patienten werden allein in Deutschland jährlich behandelt. Die Dunkelziffer dürfte jedoch hoch sein, da es einen erheblichen Anteil an Selbstbehandlungen gibt.

Hämorrhoiden Symptome

Die typischen Symptome von Hämorrhoiden
Juckreiz am After
Brennen nach dem Stuhlgang
nässender After
Stuhlschmieren
helles Blut auf dem Stuhl oder dem Toilettenpapier
Gefühl der unvollständigen Darmentleerung
Druckgefühl am After
Schleimabsonderungen aus dem After
ungewollter Stuhlabgang
Schmerzen
Gefühl, ständig auf die Toilette zu müssen

Schreitet die Vergrößerung der Hämorrhoiden voran, können sie beim Pressen im Rahmen des Stuhlgangs in den Darmausgang und nach Außen gepresst werden. Zunächst „flutschen“ sie dann wieder zurück. Bei Fortschreiten der Erkrankung passiert das nicht mehr ohne Zutun.

haemorrhoiden schema

Schematische Darstellung von inneren und äußerden Hämorrhoiden (Abb.: Andrea Danti | Shutterstock)

Was tun?

Wer den Verdacht hat, unter Hämorrhoiden zu leiden, sollte einen Arzt kontaktieren. Der passende Facharzt ist der Proktologe. Wichtig ist es zunächst, die Diagnose sicherzustellen und andere Erkrankungen des Darms – wie etwa Darmkrebs – auszuschließen.

Die Hämorrhoiden werden zunächst meist konservativ mit Salben und einem veränderten Lebenswandel (Ernährung, Stuhlgewohnheiten) therapiert. Bei schwerwiegenden Fällen kommt auch eine Operation in Frage. In Deutschland werden aber nur etwa 50.000 dieser Ops pro Jahr durchgeführt, was die Operation in anbetracht der hohen Fallzahl zu einer eher selten genutzten Therapieoption macht.

Patientenerfahrungen?

Dipl.-W.Inf. Sebastian Fiebiger
Medizinjournalist

Hast Du den Verdacht, unter Hämorrhoiden zu leiden? Warum? Welche Symptome treten bei Dir auf? Warst Du schon beim Arzt? Beim Hausarzt oder beim Spezialisten? Was hat der gesagt? Wie wird therapiert? Mit Erfolg? Schreib uns Deine Erfahrungen, Ergänzungen und Fragen – direkt unter diesem Artikel, in den Kommentaren. Du hilfst damit auch anderen Betroffenen.

Kommentieren? Wichtige Hinweise
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,00 von 1-55 Stimmen
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Grippe
» Blutvergiftung