Symptome und Anzeichen für eine Herzschwäche
Herzinsuffizienz

Herzinsuffizienz Symptome

Luftnot unter Belastung – ein typisches Symptom der Herzschwäche (Foto: Image Point Fr | Shutterstock)

Als Herzschwäche (med.: Herzinsuffizienz) bezeichnet man eine verminderte Pumpleistung des menschlichen Herzens. Diese kann akut – innerhalb weniger Tage oder Stunden – entstehen oder sich chronisch einschleichen. Mit knapp 2 Millionen Menschen allein in Deutschland gehört die Herzinsuffizienz zu den häufigsten kardiologischen Diagnosen.

Akute Herzinsuffizienzen können bspw. in Folge einer Lungenembolie, einer Herzmuskelentzündung oder eines Herzinfarktes entstehen. Auch ein Einriss einer vorgeschädigten Herzklappe reduziert die Pumpleistung des Herzens spontan. Bestimmte Formen von Herzrhythmusstörungen senken ebenfalls die Herzleistung ab.

Die Herzinsuffizienz tritt gehäuft im Alter auf. Etwa 60 Prozent der Herzschwäche-Patienten sind männlichen Geschlechts. Laut statistischem Bundesamt ist die Herzschwäche die dritthäufigste Todesursache. Als Risikofaktoren für eine Herzinsuffizienz gelten diverse Herzleiden, Bluthochdruck, bereits erlittene Herzinfarkte, angeborene Herzfehler, Entzündungen des Herzens, familiäre Disposition (Herzleiden in der Familie) und Diabetes.

Herzinsuffizienz Symptome

Aufgrund der Kompensationsmechanismen des menschlichen Körpers kann sich eine Herzinsuffizienz lange Zeit symptomlos entwickeln.

Die typischen Anzeichen für eine Herzschwäche
Atemnot
chronische Müdigkeit
Wassereinlagerungen (Ödeme)
schnelle Erschöpfbarkeit
Luftnot
Kurzatmigkeit
dicke Knöchel
Herzrhythmusstörungen
verminderte körperliche Leistungsfähigkeit
Antriebslosigkeit
geschwollene Beine
nächtlicher Harndrang
Gedächtnisstörungen
Verwirrtheit
Herzklopfen
Appetitlosigkeit
Blaufärbung der Lippen
Bauchschwellung
Schlafstörungen
beschleunigte Atmung
Hustenreiz
Atemgeräusche

Was tun?

Menschliches Herz - Lage im Körper

Menschliches Herz – Lage im Körper (Abb.: CLIPAREA l Custom media | Shutterstock)

Wer den Verdacht hat, unter einer Herzinsuffizienz zu leiden, sollte unbedingt einen Arzt aufsuchen. Der Allgemeinmediziner oder Hausarzt, der ggf. an einen Kardiologen weiterverweisen kann, ist die richtige erste Anlaufstelle.

Wichtiger Hinweis: Bei akuter Symptomatik rufen Sie bitte sofort den Notruf. (112) Eine akute Herzinsuffizienz und die damit in Verbindung stehenden Symptome sind immer ein medizinischer Notfall.

Patientenerfahrungen?

Dipl.-W.Inf. Sebastian Fiebiger
Medizinjournalist

Hast Du den Verdacht, dass Du unter einer Herzinsuffizienz leidest? Warum? Welche Symptome kannst Du an Dir beobachten? Warst Du schon beim Arzt? Beim Spezialisten? Welche Untersuchungen hat der veranlasst? Wie waren die Ergebnisse? Wirst Du bereits behandelt? Wie erfolgreich ist die Therapie? Hast Du Tipps oder Ratschläge für andere Betroffene? Weißt Du etwas über die Herzschwäche, das hier fehlt?

Schreib uns Deine Erfahrungen, Ergänzungen und Fragen – direkt unter diesem Artikel, in den Kommentaren. Du hilfst damit auch anderen Betroffenen.

Kommentieren? Wichtige Hinweise
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,50 von 1-54 Stimmen
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Unterzuckerung Symptome
» Mumps