Die typischen Zeichen eines BandscheibenvorfallsBandscheibenvorfall Symptome

In Arme oder Beine ausstrahlende Rückenschmerzen sind das typischste Symptom eines Bandscheibenvorfalls

In Arme oder Beine ausstrahlende Rückenschmerzen sind das typischste Symptom eines Bandscheibenvorfalls (Foto: Jeanette Dietl | Shutterstock)

Bandscheibenvorfall Symptome

Die typischen Symptome eines Bandscheibenvorfalls
Rückenschmerzen (oft in Arme und Beine ausstrahlend)
Gefühlsstörungen
Krämpfe
Lähmungen
Inkontinenz
Taubheitsgefühle
Kribbeln
Schulterschmerzen
Muskelschwäche
häufiges Stolpern ohne Anlass
Unvermögen, sich auf die eigenen Zehenspitzen zu stellen
Blasenfunktionsstörungen
Darmbeschwerden
durch Husten oder Niesen verstärkte Schmerzen

Schmerzen im Rücken können viele Ursachen haben. Eine häufig gestellte Diagnose bei plötzlich auftretenden und bei chronischen Rückenschmerzen ist ein Bandscheibenvorfall. Bei diesem Krankheitsbild ist die Bandscheibe, die sich als Puffer zwischen zwei Wirbelkörpern der Wirbelsäule befindet, durch zu großen Druck, eine Fehlbelastung oder durch ein altersbedingtes Nachlassen der Elastizität geschädigt worden. Der feste Faserring der Bandscheibe wird dabei verletzt. Die gallertartige Substanz, die die Bandscheibe im Inneren ausfüllt, kann austreten und auf die umliegenden Nervenstrukturen drücken.

Symptome bei einem Bandscheibenvorfall

Die Beschwerden, die ein Bandscheibenvorfall auslösen kann, sind davon abhängig, wo sich die Verletzung der Bandscheibe befindet und wie stark die Vorwölbung des Nucleus pulposus, also des Gallertkerns der Bandscheibe, ausgeprägt ist. Schmerzen, Taubheitsgefühle oder ein unangenehmes Kribbeln in den Armen oder Beinen werden dann ausgelöst, wenn der Austritt aus der Bandscheibe auf Nerven oder auf Nervenwurzeln drückt. Am häufigsten tritt ein Bandscheibenvorfall im Bereich der Lendenwirbel auf.

Schmerzen durch einen Bandscheibenvorfall

Durch die Komprimierung von Nerven oder Nervenwurzeln kann es zu heftigen stechenden Schmerzen kommen. Bewegt sich der Betroffene, verstärken sich meist die Beschwerden. Allein durch Niesen oder Husten können sich die Schmerzen verschlimmern. Bei einem Bandscheibenvorfall im Bereich der Lendenwirbelsäule kommt es zu dem typischen „Ischias“ oder „Hexenschuss“, die Schmerzen in der Region der Lendenwirbelsäule verursachen können. Die schmerzhaften Beschwerden können jedoch auch über das Gesäß bis hinunter in das gesamte Bein ausstrahlen. Kommt es zu einem Bandscheibenvorfall im Bereich der Halswirbel, kann es zu Rückenschmerzen, Schmerzen im Nacken und in den Armen kommen.

Die Nervenschmerzen werden durch den Druck verursacht, den der ausgetretene Kern der Bandscheibe ausübt. Beeinträchtigt die Vorwölbung den Nerv sehr stark, kann es zu Störungen bei der nervalen Tätigkeit und damit zu neurologischen Symptomen kommen. Das bedeutet, dass im Bereich des Rückens, der Arme und der Beine Taubheitsgefühle, ein unangenehmes Kribbeln, das sogenannte „Ameisenlaufen“, oder ein pelziges Gefühl in den Extremitäten auftreten kann. Bei stark beeinträchtigten Nerven kann es zum vollkommenen Ausfall der Nervenfunktion und damit zu Lähmungserscheinungen kommen. Betroffene können auch über Sensibilitätsverluste klagen. Das bedeutet, dass die Patienten in bestimmten Hautsegmenten weder Schmerz noch Temperatureinflüsse spüren können. Bei Lähmungserscheinungen und bei auftretender Harn- oder Stuhlinkontinenz, die durch einen schweren Bandscheibenvorfall plötzlich ausgelöst werden, handelt es sich um einen medizinischen Notfall. Die beeinträchtigten Nerven müssen umgehend durch einen operativen Eingriff entlastet werden.

Durch die Reaktion der Schmerzrezeptoren im Gewebe, die entzündlichen Begleiterscheinungen im Bereich der Bandscheibe und der komprimierten Nerven kommt es zu Muskelverhärtungen. Betroffene nehmen häufig eine Schonhaltung ein, um den Schmerz zu lindern. Die Muskulatur, die die Wirbelsäule umgibt und stützt, blockiert und versteift sich. Dadurch wird das Schmerzempfinden nach einem Bandscheibenvorfall zusätzlich verstärkt.

Lage der Bandscheiben im menschlichen Körper

Lage der Bandscheiben im menschlichen Körper (Foto: Sebastian Kaulitzki | Shutterstock)

Trotz Bandscheibenvorfall keine Beschwerden

Durch bildgebende Verfahren werden immer wieder zufällig Bandscheibenvorfälle festgestellt. Die betroffenen Patienten weisen jedoch keine krankhaften Symptome auf, die durch den Bandscheibenvorfall verursacht werden. Wenn keine Nerven durch die Vorwölbung des Gallertkerns der Bandscheibe beeinträchtigt sind, kann der Bandscheibenvorfall auch vollkommen schmerzfrei und ohne neurologische Ausfälle verlaufen.

Zusammenfassung

Ein Bandscheibenvorfall kann äußerst schmerzhaft sein. Die Symptome lassen sich allerdings ohne ärztliche Untersuchung nicht immer richtig zuordnen. Verursacht werden die Symptome durch die auf das Rückenmark drückende Bandscheibe. Das empfindliche Nervensystem reagiert darauf mit Signalen in unterschiedlicher Intensität. Dazu zählen Schmerzen und Taubheit in verschiedenen Körperregionen.

Schmerzen

Wo die Schmerzen auftreten, ist davon abhängig, wo der Bandscheibenvorfall lokalisiert ist. Häufig ist der Lendenwirbelbereich betroffen, auch im Halswirbel- und Brustbereich können sich Schmerzen bemerkbar machen. Diese treten manchmal plötzlich auf und verschwinden, sobald die Körperhaltung geändert wird. Daneben können Schmerzen in den Kopf, die Arme und die Beine ausstrahlen.

Taubheit

Drückt die betroffene Bandscheibe direkt auf eine Nervenbahn, können neben den Schmerzen Taubheitsgefühle, meist in den Armen oder Beinen, auftreten. Dies kann in schweren Fällen bis hin zu Lähmungserscheinungen führen. Aufgrund der Beschwerden wird meist eine Schonhaltung eingenommen, die zu Verspannungen führt. Diese können mit weiteren Schmerzen verbunden sein.

Sebastian Fiebiger: Hast Du den Verdacht, dass Du unter einem Bandscheibenvorfall leidest? Welche Symptome liegen vor? Warst Du schon beim Arzt? Oder hast Du bereits einen diagnostizierten Bandscheibenvorfall? Mit welchen Symptomen hat er sich geäußert? Wie wurde er behandelt? Mit Erfolg? Schreib uns Deine Erfahrungen, Ergänzungen und Fragen – direkt unter diesem Artikel, in den Kommentaren. Du hilfst damit auch anderen Betroffenen.

Kommentieren? 20.05.2018
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,50 von 1-58 Stimmen
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Lungenkrebs Symptome
» Depression Symptome