• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

Symptome und Anzeichen eines Mangels an Jod
Jodmangel Symptome

Nach medizinwissenschaftlichen Standards erstellt und geprüft. [Hinweise]
Jodmangel kann Erkrankungen der Schilddrüse auslösen

Jodmangel kann Erkrankungen der Schilddrüse auslösen (Foto: NotarYES | Shutterstock)

An welchen Symptomen man Jodmangel erkennen kann, was zu tun ist, wenn sie auftreten und worauf man dabei unbedingt achten sollte.

ICD-10:

Ärztliche Anlaufstellen: Hausarzt, Allgemeinmediziner, Internist, Endokrinologe, Nuklearmediziner

Lesezeit: 2 Minuten

Was ist Jodmangel?

Unter einem Jodmangel versteht man die chronische Unterversorgung des menschlichen Organismus mit dem Spurenelement Jod. Jod ist vor allem an der Bildung der lebenswichtigen Schilddrüsenhormone beteiligt. Ein dauerhafter Mangel kann zu Schilddrüsenerkrankungen führen.

Jodmangel ist in Deutschland weit verbreitet. Man schätzt auf Basis des bisherigen Datenmaterials, dass nur etwa 10 Prozent der Deutschen optimal mit Jod versorgt sind. Man geht aber davon aus, dass sich die Situation durch die zunehmende Verwendung von jodiertem Speisesalz bessert.

Deutschland ist ein Jodmangelgebiet. Die Böden sind durch Auswaschungen im Laufe der Erdgeschichte arm an Jod und die aufgenommene Nahrung damit ebenfalls. In Deutschland gibt es – im Gegensatz etwa zu den USA, der Schweiz und Österreich – keine gesetzliche Jodprophylaxe.

Jodmangel Symptome

Die typischen Anzeichen für ein Jod-Defizit
Unfruchtbarkeit
Bildung eines Kropfes
Fremdkörpergefühl im Hals
Schlafstörungen
häufiges Frieren
chronische Müdigkeit
Konzentrationsstörungen
Verdauungsbeschwerden
reduzierte Leistungsfähigkeit
häufige Infekte
Haarausfall
Antriebslosigkeit
hohes Schlafbedürfnis
"Kloß" im Hals
Heiserkeit
verwaschene Sprache
ungeklärte Gewichtszunahme
Zunahme des Halsumfangs
hohe Cholesterinwerte
Angststörungen
Schluckbeschwerden
Atembeschwerden
trockene Haut
besonders feuchte Haut

Was tun?

Lage der Schilddrüse im menschlichen Körper

Lage der Schilddrüse im menschlichen Körper (Abb. goa novi | Bigstock)

Wer den Verdacht hat, unter Jodmangel zu leiden, sollte unbedingt einen Arzt aufsuchen. Der Hausarzt oder Allgemeinmediziner ist hierfür die richtige, erste Anlaufstelle. Er kann ggf. an Spezialisten wie Nuklearmediziner verweisen.

Jodmangel wird in schweren Fällen durch Jodtabletten ausgeglichen. Bei geringeren Defiziten wird man aber zunächst versuchen, den Mangel über eine Ernährungsumstellung auszugleichen. Jodtabletten sollten keinesfalls ohne ärztliche Anweisung eingenommen werden, da eine Überdosierung ernsthafte Gesundheitsfolgen haben kann.

Schematische Darstellung der Schilddrüse

Schematische Darstellung der Schilddrüse (Abb.: Sciencepics | Bigstock)

Patientenerfahrungen


Medizinjournalist


Hast Du den Verdacht, dass Du unter Jodmangel leidest?

Warum? Welche Symptome kannst Du an Dir beobachten? Warst Du schon beim Arzt? Beim Spezialisten? Welche Untersuchungen hat der veranlasst? Wie waren die Ergebnisse? Wirst Du bereits behandelt? Wie erfolgreich ist die Therapie? Hast Du Tipps oder Ratschläge für andere Betroffene? Weißt Du etwas über Jodmangel, das hier fehlt?

Schreib uns Deine Erfahrungen, Ergänzungen und Fragen – direkt unter diesem Artikel, in den Kommentaren. Du hilfst damit auch anderen Betroffenen.

ANZEIGEN
Kommentare:
  • Birgit

    Der Jodtest, bei dem man Lugolsche Lösung auf die Haut aufträgt, ist nicht aussagekräftig. Das Jod wird von der Haut immer aufgenommen. Egal ob ein Jodmangel besteht, oder nicht. Am nächsten Tag ist der Fleck weg. Jod kann auf diesem Wege auch überdosiert werden.

Dein Kommentar:
« Blasenkrebs Symptome
» Progesteronmangel Symptome