• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Symptome

Salmonellen Symptome

Salmonellen

Salmonellen (Illustration: urfin | Shutterstock)

Symptome

Die typischen Anzeichen einer Salmonellose
Übelkeit
Erbrechen
Durchfall
Bauchschmerzen
Blähungen
Fieber
Bauchkrämpfe
Schmerzen beim Stuhlgang
Blut im Stuhl
Kopfschmerzen
ausgeprägtes Krankheitsgefühl
Appetitverlust
Müdigkeit
Abgeschlagenheit
Kreislaufprobleme
ausgeprägte Schwäche

Unter einer Salmonellose versteht man eine durch Salmonellen ausgelöste Magen-Darm-Entzündung (Gastroenteritis). Vor allem in warmen Sommermonaten fühlen sich Bakterien in Lebensmitteln sowie im Trinkwasser besonders wohl, da diese dann ideale Bedingungen zur Vermehrung für Krankheitserreger bieten.

Die Salmonellose ist eine typische „Sommererkrankung“. Durch falsch behandelte oder verdorbene Nahrungsmittel – wie Eier und Eierprodukte sowie Eischaum und Mayonnaise – können Bakterien in den menschlichen Körper gelangen und die Erkrankung auslösen.

Nach Aufnahme der Erreger kommt es meist innerhalb von 24 Stunden zum Auftreten erster Krankheitszeichen. Dazu gehören in der Regel Durchfall, Bauchschmerzen und Erbrechen, häufig begleitet von Kopfschmerzen und Fieber. Sie gleichen den Symptomen der Magen-Darm-Grippe.

Bei den Symptomen der Salmonellose muss zwischen der klassischen Salmonellose und dem Typhus unterschieden werden. Die klassische Salmonellose geht mit den typischen Symptomen einer Magen-Darm-Infektion einher. Fieber, teilweise starkes Erbrechen, Bauchschmerzen und Übelkeit treten häufig auf. Hinzu kommen außerdem Kopfschmerzen und ein Blutdruckabfall durch den Flüssigkeitsverlust. Besonders typisch für die Salmonellose ist der erbsenbreiartige Durchfall. Die deutliche Grünfärbung ist ein Zeichen für eine mögliche Salmonelleninfektion. Gegebenenfalls können im Stuhl auch geringe Mengen Blut vorhanden sein.

Bei Typhus hingegen handelt es sich um eine Allgemeininfektion. Hier treten typische Infektionszeichen wie Fieber und Kopfschmerzen auf. Die Symptome sind darüber hinaus abhängig von den betroffenen Organen und Regionen. Anders als die klassische Salmonellose ist Typhus nicht auf den Magen-Darm-Trakt beschränkt. Die Typhus Bakterien können in die Blutbahn gelangen und sich von dort im gesamten Körper ausbreiten. Die Symptome treten dann entsprechend der infizierten Bereiche auf.

Was tun?

Meist hält eine Salmonellenerkrankung nur wenige Stunden oder Tage an und geht folgenlos vorüber. Da die Symptome oft schnell wieder abklingen, ist eine Behandlung mit Antibiotika nur selten nötig. Die Konsultation eines Arztes ist aber in jedem Falle zu empfehlen. Denn in seltenen Fällen kann die Infektion eskalieren und im schlimmsten Fall zum Tod des Patienten führen. Kleinkinder, ältere Menschen und Menschen mit einem schwachen Immunsystem sind besonders gefährdet.

Dipl.-W.Inf. Sebastian Fiebiger
Medizinjournalist

Hast Du Dich mit Salmonellen infiziert? Oder bist Du auf andere Weise mit Salmonellen in Verbindung gekommen? Dann schreib uns von Deinen Erfahrungen. Du hilfst damit auch anderen Betroffenen.

Was uns besonders interessiert: Wie hat sich die Erkrankung bemerkbar gemacht? Welche Untersuchungen hat der Arzt vorgenommen? Wirst Du bereits therapiert? Wenn ja, wie? Zeigt die Behandlung Erfolg? Welche Tipps hast Du für andere Patienten?

Wir freuen uns über Deine Gedanken – direkt unter diesem Artikel, in den Kommentaren. Das funktioniert auch anonym und ganz ohne lästige Anmeldung.

Kommentieren? 14.04.2019 Wichtige Hinweise
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,25 von 1-54 Stimmen
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Prostatakrebs Symptome
» Schlaganfall Symptome