• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

Symptome
Thrombose Symptome

Thrombose

Thrombose (Foto: Alila Medical Media | Shutterstock)

►︎ ICD-10: I80 Thrombose, Phlebitis und Thrombophlebitis

Thrombose Symptome

SymptomeBeschreibung
Schmerzen Schmerzen im betroffenen Bein, kann sich wie ein Wadenkrampf oder Muskelkater anfühlen
Schwellungdie betroffene Körperregion schwill deutlich an, das betroffene Bein hat einen höheren Umfang als das andere
heraustretende Venendie Venen zeichnen sich deutlich sichtbar auf der Hautoberfläche ab
Hautveränderungendie Haut verfärbt sich rot, bläulich und glänzend
EmpfindungsstörungenSchweregefühl, Spannung oder Taubhheit
Erwärmungdas betroffene Körperteil wird deutlich wärmer als sein Pendant
Payr-Zeichenbei Druck auf die Fußinnenseite intensiver Schmerz
Atemnotsie bekommen schlecht Luft, das Atmen ist anstrengend
Brustschmerzendrückender oder stechender Schmerz in der Brustregion

Wichtiger Hinweis:

Wenn Sie bei sich oder anderen Symptome der Thrombose erkennen, kommt es entscheidend auf schnelles Handeln an. Eine Thrombose ist immer ein medizinischer Notfall und bedarf umgehender Behandlung. Wenn das Blutgerinnsel in die Lunge, in das Herz oder in Richtung Hirn wandert, wird die Situation schnell lebensbedrohlich. Kontaktieren Sie sofort den Notruf und schildern Sie ihre Symptome. Das Bein sollten Sie hoch lagern und versuchen, bis zum Eintreffen eines Arztes Ruhe bewahren. Eine Thrombose kann nach Operationen auch dann auftreten, wenn vorbeugend Medikamente (wie Heparin) gegeben werden.

Oft wird eine Thrombose nicht sofort erkannt. Einige Patienten haben gar keine Symptome, andere klagen über Wadenschmerzen und Verfärbung der Haut und suchen keinen Therapeuten auf. Dabei ist die Behandlung sehr wichtig, da eine Thrombose im fortgeschrittenem Stadium zur Lungenembolie führen kann. Auch ein Schlaganfall oder ein Herzinfarkt sind möglich.

Eine Thrombose kann eine schwerwiegende Folge einer vorliegenden Venenerkrankung sein. Die Thrombose tritt vorwiegend in der Form einer sogenannten tiefen Venenthrombose auf. Diese Erkrankung kann beim unbehandelten Verlauf irreversible und lebensbedrohliche Folgen mit sich bringen. Deshalb ist es wichtig, die auftretenden Symptome rechtzeitig wahrzunehmen und zu beherzigen. Das ist jedoch nur möglich, wenn die kennzeichnenden Vorzeichen einer Thrombose bekannt sind.

Erste Anzeichen

Eine als tiefe Venenthrombose bezeichnete Gefäßverstopfung in den Venen zeigt die ersten Anzeichen vorwiegend in den unteren Extremitäten. Die betroffenen Patienten klagen innerhalb der Symptome über einen Schmerz in den Beinen, der sich als einschießende und spannungsartig auftretende Störung äußert. Im Zusammenhang mit einer Thrombose sind die Früherkennung und die genaue Wahrnehmung der Beschwerden extrem wichtig, denn eine Thrombose kann in vielen Fällen unerkannt verlaufen und zu einer Lungenembolie führen.

Da die Symptome in den Waden leicht mit einem Wadenkrampf oder einem Muskelkater verwechselbar sind, sollten die Gliedmaßen gut beobachtet werden. Gerade kleinere Thrombosen zeigen nicht diese eindeutigen Warnzeichen. Sie besitzen auch nicht die enorme Relevanz wie Hautblässe, einseitiger Druck- und Wadenschmerz sowie Hautverfärbungen. Kommt zu diesen Anzeichen eine Atemnot, Schmerzen im Brustbereich, Beklemmungen oder Unwohlsein hinzu, dann muss sofort der Arzt aufgesucht werden.

Symptome im weiteren Verlauf

Im weiteren Verlauf schildern die Patienten ein mittleres bis starkes Anschwellen der betroffenen Region. In vielen Fällen fassen sich die involvierten Körperbereiche hart an und sind gespannt. Typisch für die Schwellung ist, dass die oberen Venen, die unmittelbar unter der Oberhaut liegen, sichtbar sind und deutlich heraus treten. Diese Venen werden zur besseren Verständlichkeit als Warnvenen bezeichnet. Ein erschreckendes Anzeichen einer Thrombose ist die bläuliche Verfärbung der Haut auf Grund der Unterversorgung mit Sauerstoff wegen mangelnder Durchblutung. Da es sich oftmals um einen entzündlichen Vorgang handelt, erschienen die Gliedmaßen beim Tasten heiß. Eine natürliche Reaktion, um die Schwellung abklingen zu lassen ist es, die Beine erhöht zu lagern.

Schmerzen als Symptom der Thrombose

Erfahrungsgemäß lassen die schmerzhaften Erscheinungen kurzfristig nach. Wenn der Arzt innerhalb der Diagnostik eine Druckpalpation an der Fußinnenseite durchführt, dann treten intensive Schmerzen auf. Dieser diagnostische Hinweis ist als Payr-Zeichen bekannt und gibt einen eindeutigen Hinweis auf eine tiefe Venenthrombose. Als Homans-Zeichen wird ein deutliches und intensives Schmerzgefühl in den Waden des betroffenen Beins beobachtet, welches dann auftritt, wenn die Wadenmuskulatur durch den Beugevorgang des Fußes angespannt wird.

Manche Patienten schildern, dass die Schmerzen nicht nur in den Waden sondern überwiegend unmittelbar unter der Kniebeuge aufgetreten sind. Das Bein wurde dick und hart. Im Zusammenhang mit einer Thrombose ist es zudem wissenswert, dass die Schmerzen auch in einem Arm oder in der Umgebung des Herzens lokalisiert werden.

Patientenerfahrungen?

Autor Dipl.-W.Inf. Sebastian Fiebiger MedizinjournalistDipl.-W.Inf. Sebastian Fiebiger

⚕︎ Medizinjournalist

Hattest Du eine Thrombose? Mit welchen Symptomen hat sie sich bemerkbar gemacht? Wie hast Du reagiert? Wie schnell und wo wurdest Du behandelt? Wie wurde therapiert? War die Behandlung erfolgreich? Was musst Du zur Vorbeugung weiterer Thrombosen tun?

Schreib uns Deine Erfahrungen und Ergänzungen. Wir freuen uns auf Deine Geschichte – gleich unter diesem Artikel. Das funktioniert auch ganz ohne lästigen Anmeldung und Du hilfst damit anderen Lesern.

💬︎ Kommentieren? 🕙︎ 16.04.2019 ⚕︎ Wichtige Hinweise
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,50 von 1-56 Stimmen
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Magnesiummangel Symptome
» Prostatakrebs Symptome