• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Abnehmen & Diät

Fettverbrennung & Sport – Wie der optimale Trainingsplan aussieht

Nach medizinwissenschaftlichen Standards erstellt und geprüft. [Hinweise]
Sport: Mit dem richtigen Trainingsplan kommt die Fettverbrennung auf Touren

Sport: Mit dem richtigen Trainingsplan kommt die Fettverbrennung auf Touren (Foto: Subbotina Anna | Shutterstock)

Mit Sport kann man der Fettverbrennung auf die Sprünge helfen. Wie man richtig trainiert und was es unbedingt zu beachten gilt, wenn man mit Sport abnehmen will.

ICD-10: E65 – E68 Adipositas und sonstige Überernährung

Lesezeit: 3 Minuten

Wiegst Du zu viel? Unser BMI-Rechner verrät es Dir.

Die gesundheitliche Bedeutung von Sport ist in unserer Gesellschaft zumeist bekannt. So wird dieses als ein Mittel gegen zahlreiche Krankheiten und Übergewicht angesehen. Jedoch wird Sport zumeist nicht genauer definiert bzw. als eine einheitliche Tätigkeit aufgefasst. Doch wie sieht es in diesem Zusammenhang mit der Fettverbrennung und Sport aus? Welche Sportarten eignen sich hierzu, wie müssen diese ausgeführt werden und kann auch ein Krafttraining eine effektive Fettverbrennung auslösen?


Fettverbrennung: Langes Training mit geringer Intensität

Um eine effektive Fettverbrennung zu gewährleisten, sollten aerobe Belastungen niedriger Intensität über einen langen Zeitraum regelmäßig getätigt werden. Analysieren wir nun zunächst einmal diese Aussage. Bei aeroben Belastungen handelt es sich um eine körperliche Aktivität, für welche die Energiegewinnung durch die Sauerstoffaufnahme gewährleitstet ist. Hieraus resultiert auch die niedrige Intensität, für welche eine Herzfrequenz von 120 – 140 als Richtwert angesehen werden kann.

Fettverbrennung: Einheiten unter 30 Minuten leisten kaum einen Beitrag

Der lange Zeitraum beschreibt eine Dauer von 30 – 60 Minuten durchgehender Belastung. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass eine effektive Fettverbrennung erst nach circa einer halben Stunde auftritt. Davor gewinnt der Körper seine Energie aus den Kohlehydratspeichern. Dies zieht zwar auch einen trainingstechnischen positiven Effekt nach sich, stellt aber kaum eine Fettverbrennung dar. Die Regelmäßigkeit bezieht sich letztlich noch auf die Tatsache, dass ein Training regelmäßig vollzogen werden muss, um wirklich körperliche Auswirkungen nach sich zu ziehen. Sportarten, welche diesen Anforderungen gerecht werden, gibt es viele. So ist beispielsweise das Nordic Walking, Laufen, Schwimmen und Radfahren zu nennen.

Fettverbrennungstraining für Anfänger

Doch wie kann ein solches sportliches Training für einen Anfänger nun konkret aussehen, welches lediglich der Fettverbrennung dienen soll? Ein solcher Sportler kann sich beispielsweise am Joggen versuchen. Hierfür plant er zwei bis drei Trainingseinheiten die Woche ein, wobei jedes mal eine halbe Stunde gelaufen werden soll. Das Lauftempo hängt wiederum vom eigenen Empfinden ab. Sollte ein Lauftempo also nicht mehr möglich sein, so können Teilabschnitte auch gegangen werden.

Trainingsplan

Im weiteren Trainingsplan sollte man, um die Fettverbrennung zu optimieren, die Laufstrecke durch die Dauer des Laufens steigern. Geschwindigkeitszuwächse ergeben sich dabei später ganz von selbst. Letztlich soll nun noch die Frage geklärt werden, ob auch ein Krafttraining der Fettverbrennung dient. Das eigentliche Krafttraining sorgt nur geringfügig für eine adäquate Fettverbrennung. Das Resultat eines guten Trainings, die Vermehrung und Stärkung der Muskulatur, sorgt aber für einen erhöhten Grundumsatz. So steigt der tägliche Nährstoffbedarf des Menschen, was im Falle konstanter Ernährungsgewohnheiten für eine Fettverbrennung im Alltag sorgt.


Insgesamt stellt Sport ein effektives Mittel der Fettverbrennung dar. Dabei sollte der Sportler vor allem auf Ausdauerbelastungen setzen, welche den bereits genannten Kriterien gerecht werden.


Medizinjournalist


Hast Du auch schon mal versucht, mit Sport abzunehmen?

Was hast Du genau gemacht? Hat es funktioniert? Hast Du Tipps auf Lager?

Schreib uns Deine Fragen, Ergänzungen und Erfahrungen – direkt unter diesem Artikel, in den Kommentaren. Du hilfst damit auch anderen Lesern.

Dein Kommentar:
« Fettverbrennung: der optimale Puls zum Abnehmen
» Fettverbrennung ankurbeln – wie geht es wirklich?