• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Abnehmen & Diät

Fettverbrennung – welche Lebensmittel helfen?

Mit den richtigen Lebensmitteln der Fettverbrennung auf die Sprünge helfen

Mit den richtigen Lebensmitteln der Fettverbrennung auf die Sprünge helfen (Foto: Zoom Team | Shutterstock)

In diesem Artikel: Wer abnehmen will, muss die Fettverbrennung ankurbeln. Dabei können bestimmte Lebensmittel helfen. Wir verraten Ihnen, welche das sind und was sie beachten müssen.

Lesezeit: 3 Minuten

Um die körpereigene Fettverbrennung voranzutreiben, ist es wichtig, stärkehaltige Lebensmittel (Kartoffeln, Nudeln, Reis, weißes Brot, Kuchen, Gebäck, Müsli usw.) aus der täglichen Nahrungsaufnahme wegzulassen oder sie wenigstens separat von der eiweißreichen Kost zu sich zu nehmen. Stärkehaltige Nahrungsmittel sind für Leistungssportler und Schwerarbeiter geeignet, nicht aber für den heutigen, modernen Menschen, der wenig körperliche Bewegung macht und keinen extremen psychischen Belastungen ausgesetzt ist.

Kohlehydrate – nur für aktive Menschen

Die Stärke in den kohlehydrathaltigen Lebensmitteln ist zwar ein schneller Energiebringer, erzielt aber keine Dauerwirkung bei der Sättigung. Deswegen hat man nach einer kohlehydratreichen Mahlzeit bald wieder Hunger und isst daher mehr, als für einen gut funktionierenden Energiehaushalt notwendig ist. Überschüssige Kohlehydrate lagern sich leider im Körper als Fett ab.

Eiweiß und Fett für Bürohengste

Mit einer gut ausgewogenen Eiweiß/Fett/Ballaststoff-Ernährung kommt der Stoffwechsel besser in Schwung, das allgemeine Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit steigen und die Fettverbrennung wird angekurbelt. Jede Mahlzeit sollte mit einer Portion Eiweiß begonnen werden. Das Eiweiß signalisiert dem Körper, dass ihm etwas zugeführt wird, was gut sättigt. Eiweiß wird langsam verdaut und braucht lang wirkende Enzyme bei der Aufspaltung. Wer also Eiweiß zuerst isst, wird schneller satt und bleibt es länger. Schon allein die Beachtung dieser Regel kann dazu führen, dass man weniger als bisher isst und deswegen auch abnimmt.

Verschiedene Eiweiße sollen bei einer Mahlzeit nicht gemischt werden, denn Eiweiß besteht aus unterschiedlichen Aminosäuren. Entweder isst man Fleisch oder Geflügel oder Fisch oder Käse, Milch oder Joghurt oder Ei oder Pilze oder Tofu oder Hülsenfrüchte oder Sprossen.

Gut kauen

Wenn unterschiedliche Eiweißarten gleichzeitig genossen werden, werden nur die Aminosäuren aufgenommen, die im Überangebot da sind oder die leicht zu verdauen sind. Falsch kombinierte Eiweiße können Sodbrennen, Völlegefühl, Blähungen und Magenschmerzen auslösen. Erst nachdem das Eiweiß gut gekaut, eingespeichelt und aufgegessen ist, soll die schonend gegarte Gemüsebeilage oder ein Salat genossen werden.

Obst als Turbo für die Fettverbrennung

Obst soll als Abschluss einer Mahlzeit aufgenommen werden. Gute Fettverbrenner sind Äpfel. Der Konsum von drei Äpfeln, über den Tag verteilt, ist ratsam. Ein Apfel pro Tag sollte unbedingt auf dem Speiseplan stehen, die Inhaltsstoffe sind gesundheits- und verdauungsfördernd. Mangos und Papayas eignen sich bestens zum Abnehmen, sie besitzen Enzyme, die den Stoffwechsel unterstützen. Mit 1 Pfirsich oder 1 Nektarine, ½ Orange oder 125 g Beerenfrüchte wird der Vitamin- und Mineralstoffbedarf eines Tages voll gedeckt und die Magensäfte für eine gute Verdauung angeregt.

Obst mit hohem Zuckergehalt meiden

Trauben, Bananen und alle Trockenobstsorten sind zu meiden, sie enthalten zu viel Fruchtzucker und bringen den Stoffwechsel und Blutzuckerhaushalt durcheinander. Wer keine drei Sorten Obst am Tag zu essen schafft, nimmt stattdessen zweimal einen Apfel von unterschiedlichem Geschmack zu sich.

Dipl.-W.Inf. Sebastian Fiebiger
Medizinjournalist

Hast Du eigene Fettverbrennungstipps? Oder sonst gute Ideen, mit denen man schnell und einfach abnehmen kann?

Dann schreib uns – direkt unter diesem Artikel, in den Kommentaren. Du hilfst damit auch anderen Lesern.

Kommentieren? 26.05.2019 Wichtige Hinweise
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,33 von 1-53 Stimmen
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Hepatitis B
» Fettverbrennung: der optimale Puls zum Abnehmen