Viruserkrankungen
Campylobacter

Campylobacter - Schematische Darstellung

Campylobacter – Schematische Darstellung (Abb.: Sebastian Kaulitzki | Shutterstock)

Campylobacter-Infektionen sind ein Auslöser der sogenannten Magen-Darm-Grippe und treten weltweit und vor allem in warmen Jahreszeiten auf. Kinder bis zum 6. Lebensjahr sind besonders häufig betroffen. Übertragen werden die Bakterien durch Vögel und Säugetiere, Wild- und Haustiere sowie Geflügel, Milchrinder und Schweine. Besonders bei niedrigen Temperaturen können diese Bakterien einige Zeit überleben.

Es gibt mehr als 20 verschiedene Unterarten dieses Erregers. Zu den bekanntesten zählen Campylobacter jejuni, coli und lari.

Infektion

Durch die Nahrungsaufnahme gelangen Bakterien in den menschlichen Körper. Dabei sind rohes Hackfleisch (Tartar), nicht ausreichend erhitztes oder kontaminiertes Geflügelfleisch, nicht pasteurisierte Milch und nicht aufbereitetes Trinkwasser die Hauptinfektionsquellen. Auch an Durchfall erkrankte Hunde und Katzen können den Erreger weitergeben. Auch durch Baden in kontaminierten Oberflächengewässern kann eine Infektion erfolgen.

Symptome

Zum Krankheitsausbruch kommt es nach erfolgter Erregeraufnahme in der Regel innerhalb von zwei bis fünf Tagen. In der Regel beginnt die Erkrankung mit hohem Fieber (38-40 °C), Kopfschmerzen, Muskel- und Gelenkschmerzen und Schlappheitsgefühl. Als Begleiterscheinungen kommen Durchfälle und Bauchschmerzen hinzu. Nach fünf bis sieben Tagen klingen die Symptome zumeist wieder ab.

Behandlung

Um den Wasserverlust auszugleichen, ist auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten. Zusätzlich können Antibiotika (z.B. Erythromycin) verabreicht werden. So lange Erreger über den Stuhl ausgeschieden werden, besteht die Gefahr, dass andere Personen sich anstecken. Daher sollte stets auf gründliche Händereinigung und Desinfektion geachtet werden.

Patientenerfahrungen & Ergänzungen

Sebastian Fiebiger: Bist Du an einer Campylobacter-Infektion erkrankt oder hattest Du auf andere Weise Kontakt mit dieser Erkrankung? Mit welchen Symptomen hat sie sich geäußert? Warst Du beim Arzt? Was hat der unternommen?

Schreib uns Deine Erfahrungen, Ergänzungen und Fragen – direkt unter diesem Artikel, in den Kommentaren. Du hilfst damit auch anderen Lesern.

1 Kommentar
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,50 von 1-54 Stimmen
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es erst 1 Kommentare. Schreib uns Deine Meinung!
  • 🕝 Anonymous

    Mein mann lag auf intensivstation mit akutem nierenversagen weil er so viel ausgeschieden hat bis er leer war

Dein Kommentar:

« Alzheimer: Sport kann Demenz aufhalten und umkehren
» Menschen können nur zwei Dinge gleichzeitig tun

Trackback-URL: